IG "Hochwasserschutz Ja - Polder Nein" und "IG Rettet das Donau-Ried"

Einladung zur gemeinsamen           Protestveranstaltung                 "Flutpolder - Wir wehren uns"

Die bayerische Staatsregierung betreibt nach wie vor ausschließlich die Untersu­chungen für den Bau von 12 Flutpolder nördlich und 3 Flutpoldern südlich der Donau zwischen Neu-Ulm und Straubing, um damit die Hochwasserproblematik der Unter­lieger an der Donau zu entschärfen. Die vom Wasserwirtschaftsamt Donauwörth durchgeführten Dialogveranstaltungen stellten keinen echten Dialog zwischen den Parteien dar. Unsere Forderungen nach Untersuchung eines Hochwasserschutz-Ge­samtkonzepts, die auch Alternativlösungen mit einbezieht, und Unterbrechung des Verfahrens, bis alle erforderlichen Erkenntnisse vorliegen, verhallen ungehört. Im Gegenteil hat das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth weitere Untersuchungen zu Flutpoldern in Auftrag gegeben, über deren Zweck und Ziel keine Informationen zu erhalten sind.

 

Die beiden Interessengemeinschaften "Hochwasserschutz Ja - Polder Nein" und "Rettet das Donau-Ried" veranstalten daher eine gemeinsame Protestaktion gegen die geplanten Flutpolderstandorte Schwenningen-Tapfheim nördlich und Neuge­schüttwörth südlich der Donau.

 

Sie findet statt am:      Freitag, 26.08.2016, Beginn: 18:30 Uhr

 

Ort:                              Gremheim, Kneippanlage

 

Um die Dimensionen eines Polderdamms aufzuzeigen, werden die Interessenge­meinschaften ein Modell eines Polderdamms aufstellen.

 

Programm:

  • Begrüßung durch Vertreter der IGs, Gemeinde Tapfheim Bürgermeister Malz, Gemeinde Schwenningen Bürgermeister Schilling
  • musikalische Gestaltung Musikkapelle Schwenningen
  • Vortrag Geologe Michael Audibert: Fazit über Dialogveranstaltungen und weitere Erklärung der Thematik
  • verschiedene Grußworte
  • Darbietung Protestlieder durch Ulrich Wißkirchen, Max Mayershofer

Anreisehinweis:

Zufahrt über die Staatsstraße DLG23 Gremheim-Pfaffenhofen

Nach der Donaubrücke in Gremheim 1. Feldweg links- Kneippanlage

                Interessengemeinschaft                     "Hochwasserschutz Ja - Polder Nein"

Bild: Gottfried Geiger - Kreuz mit Informationstafeln und Stelen mit Händen
Bild: Ulrich Wißkirchen - Impression bei Sonnenaufgang

Wir sind die Interessengemeinschaft "Hochwasserschutz Ja - Polder Nein". Die bayerische Staatsregierung plant auf unseren Gemeindegebieten Schwenningen-Gremheim-Tapfheim einen Flutpolder mit einem Ausmaß von ca. 710 ha Fläche und einem Einstauvolumen von 14 Mio. m³.

 

Da uns unsere Heimat wichtig ist und wir diese Pläne kritisch sehen, haben wir uns zusammen gefunden.

 

Selbstverständlich haben auch wir Verständnis für einen vernünftigen Hochwasserschutz und haben mit Bestürzung die großen Schäden in den Bereichen Passau oder Deggendorf beobachtet. Doch sollte nicht purer Aktionismus oder Maßnahmen, die nur Geld verschlingen und deren Effekte zweifelhaft sind, im Vordergrund stehen.

 

Diese Webseite soll einen etwas tieferen Einblick in die Flutpolder-Thematik geben und über unsere Aktionen informieren.

 

Neue Mitglieder sind uns natürlich jederzeit willkommen. Machen Sie mit!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IG "Hochwasserschutz Ja - Flutpolder Nein"